Crowfunding-Spenden-Aktion für die Tafel wurde verlängert!

Erstellt am 19.05.2020

Hinter dem ökumenischen Projekt der Tafel stehen die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Steinfurt, Horstmar, Laer und Altenberge sowie alle ehrenamtlichen Helfer unserer Tafel.

 

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus musste die Steinfurter Tafel schließen, denn fast alle 160 Ehrenamtlichen gehören zur Risikogruppe.
Ebenso auch viele der Menschen, die Woche für Woche zu uns kommen. Und sie brauchen Unterstützung. Doch genau das wird jetzt zur Gefahr für die Gesundheit aller Beteiligten.

Wenn die Kunden nicht zur Tafel kommen dürfen, dann kommt die Tafel zu den Kunden.

Damit wir weiterhin handlungsfähig sind, benötigen wir dringend finanzielle Unterstützung. Von diesen Geldern können wir gezielt Nachschub einkaufen und Angebotslücken füllen.
Um die ca.1.200 bedürftigen Tafel-Nutzer/innen jetzt nicht allein zu lassen, rufen wir zur Solidarität auf.


Es ist für uns derzeit nicht absehbar, wie lange unsere Tafel geschlossen bleibt.

Wir hoffen, dass unsere Kunden in dieser Zeit nicht allein gelassen werden, denn viele Alleinerziehende, Rentner, große Familien, etc. brauchen unsere Solidarität, wir müssen den Schwächsten in unserer Gesellschaft zur Seite stehen und wollen niemanden im Stich lassen.

Deshalb haben wir uns entschlossen, auf diesem Weg um finanzielle Unterstützung zu bitten. Von diesen Geldern können wir gezielt Nachschub einkaufen und Angebotslücken füllen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt.

Die VR-Bank verdoppelt jede Spende (maximal 50 Euro je Spender) - bis 125 % des Spendenziels erreicht sind. Dieses Cofunding wird pro E-Mail-Adresse gezahlt.
(Die E-Mail-Adresse wird von uns nur für das Crowdfunding genutzt, um Mehrfach-Cofundings für einen Spender für ein Projekt auszuschließen.)

Der aktuelle Spendenstand kann auf der Seite der VR-Bank eingesehen werden: https://vrst.viele-schaffen-mehr.de/steinfurter-tafel-bringts