„Himmel in Sicht“ Besinnungsweg auf dem Evangelischen Friedhof

Erstellt am 10.03.2021

Mit dem Rundweg, den eine Projektgruppe unserer Gemeinde innerhalb weniger Wochen auf dem Friedhof geplant und realisiert hat, wird allen Menschen in Steinfurt und Umgebung ein Angebot und eine Verheißung gemacht: „Himmel in Sicht“, das ist zu allererst ein Hoffnungszeichen in dieser Krise, aber auch für persönliche Leid-Situationen. An sieben Stationen gibt es sehr unterschiedliche Impulse, die durch eine Installation und bereitliegende Texte sprechen. An zwei Stationen können symbolisch Sorgen abgelegt oder an ein großes Holzkreuz gehängt werden. An der Kapelle besteht die Möglichkeit, sich per QR-Code und Handy geistliche Lieder anzuhören und auf den Bänken auszuruhen. Ein im Baum hängendes „Fenster zum Himmel“ lädt zu einem Perspektivwechsel oder einfach nur zum Träumen ein.

 Der Besinnungsweg ist auf dem Friedhofsplan im Schaukasten eingezeichnet und durch kleine rote Fähnchen am Wegesrand gekennzeichnet. Dabei ist es nicht wichtig, eine bestimmte Reihenfolge einzuhalten, denn alle Stationen sprechen für sich.

Die Gruppe freut sich auf alle Friedhofsbesucher sowie Gäste, die sich auf den Besinnungsweg begeben und darauf Trost, Anregung und Hoffnung finden.

Ab dem 13. März ist der Weg bis mindestens Pfingsten geöffnet.

 

CM/ul