1700 Jahre jüdisches Leben - Ausstellung und Kulturprogramm 2021

Seit mindestens 1.700 Jahren leben Juden im heutigen Deutschland. Eine Geschichte voller Schulterschlüsse, aber auch voller Morde und Vertreibungen. Wir haben in unserer Kirchengemeinde das Themenjahr aufgegriffen und der Kulturaussschuss des Presbyteriums hat ein Programm für das zweite Halbjahr erarbeitet.

"Spurensuche_n im Gestern und Heute" ist der Titel einer Ausstellung der Expedition Münsterland der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zum Festjahr 2021 – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Die Expedition Münsterland erkundet seit über zehn Jahren mit bürgerwissenschaftlicher Beteiligung das Münsterland unter verschiedenen Fragestellungen und macht Wissenschaft vor der Haustür greifbar und erlebbar.

Die Ausstellung fußt auf vier Exkursionen die unter dem Titel „Spurensuche_n: Jüdisches Leben im Münsterland“ durch alle Teile des Münsterlandes unternommen wurden. Auf 14 historischen Türblättern haben gemischte Teams aus Wissenschaftler* innen, Bürger*innen und Studierenden zu einigen, selbst gewählten Orten in ko-kreativen Prozessen Inhalte und Themen aufgearbeitet und dargestellt. Die Türen bieten einen Blick in die Vergangenheit und zeigen beispielhaft die vielfältige(n) jüdische(n) Geschichte(n) Münsters und des Münsterlandes. Ihnen gegenüber stehen sieben Filmepisoden aus dem lebendigen Alltag der jüdischen Gemeinde in Münster. Sie machen gegenwärtiges jüdisches Leben eindrucksvoll, authentisch und hautnah erfahrbar. Die Zusammenstellung verschiedener Blickwinkel – außen und innen, gestern und heute – eröffnen einenspannenden und kontrastreichen Dialog, der Berührungsängste nehmen und Unsicherheiten im Miteinander überwinden helfen soll.

Ausstellung vom 8. Juli – 19. August 2021 in der Großen Kirche

Do – So, 15–18 Uhr |

Große Kirche, 48565 Steinfurt, Friedhof 41

 

Mehr gibt es in unserem Flyer Hier